Pferdethermographie

Bei der Pferdethermographie werden mittels einer Infrarotkamera die Abstrahlungstemperaturen vom Pferdekörper eingefangen und bildlich dargestellt. So entsteht ein Temperaturmuster an dem auffällige Wärme- oder Kältemuster abgelesen werden können. Diese deuten auf eine Über- bzw. Unterversorgung im Gewebe hin.

 

Indikationen:

  • bei ungeklärten Lahmheiten, um den Ausgangspunkt zu dokumentieren
  • als Zusatzinformation für den Tierarzt
  • zur Vorsorgeuntersuchung
  • als Verfahren bei Ankaufsuntersuchungen
  • Kontrolluntersuchung nach Verletzungen
  • Sattelkontrolle
  • Trainings-/ Leistungsoptimierung
  • Kontrolle von Sehnen, Bänder, Muskulatur, Zähne, Hufe